Sitzung der Gemeindevertretung am 26. Mai 2021 - Antrag zur Modernisierung von Heizungsanlagen in öffentlichen und gegebenenfalls privaten Gebäuden

Michaela Ackermann, Fraktionsvorsitzende
Michaela Ackermann, Fraktionsvorsitzende

Eine überwiegende Mehrheit der Bürger hat die Bekämpfung der menschengemachten Klimaerwärmung als eine der größten Herausforderung für die Zukunft identifiziert. Auf bundes- wie auf landespolitischen Entscheidungsebenen wird demmittlerweile auf verschiedenste Weise Rechnunggetragen.

 

Wir können weder dem Pariser Klimaschutzabkommen beitreten, noch können wir den Kohleausstieg beschleunigen; aber wir müssen die wenigen, uns zur Verfügung stehenden Mittel dazu nutzen, unseren Beitrag zumKlimaschutz zu leisten. Auch wenn der Anteil der Kommunen amGesamtbeitrag zur Erlangung von Klimaneutralität gering erscheint, müssen diese begrenzten Möglichkeiten konsequent und vor allem zeitnah

umgesetzt werden.

 

Gerade die Wirtschaftskraft der Gemeinde Allendorf in Verbindung mit der technischen Expertise eines internationalen Herstellers von nachhaltigen Wärmeerzeugern vor Ort bietet nicht nur herausragende Möglichkeiten, sondern eröffnet Möglichkeiten zum Handeln. Darüber hinaus könnte eine angemessene finanzielle Unterstützung der Gemeinde Allendorf (Eder), ohne die vorrangig in Frage kommenden Fördermittel zu gefährden, mit dazu beitragen, den Klimaschutz zu verbessern.

 

Die Gemeindevertretung möge beschließen:


Der Gemeindevorstand wird beauftragt, zu prüfen und zu berichten, ob

  1. bei Heizungsanlagen in den kommunalen Liegenschaften der Gemeinde Allendorf (Eder) Erneuerungsbedarf besteht und ob insbesondere in den Dorfgemeinschaftshäusern, ein Ersatz der bestehenden Anlage durch eine Heizung mit klimaneutralen Wärmeerzeugern (z.B. Austausch von alten Wärmeerzeugern auf der Basis fossiler Brennstoffe gegen nachhaltige Hybridanlagen, wie Wärmepumpen i.V.m. Photovoltaik) erfolgenkann,
  2. wenn ja, mit welchen Gesamtkosten beim Austausch der zu erneuernden Anlagen zu rechnen ist (jeweils mit Teilangabe von Kosten pro Gebäude),
  3. welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit (von der Beratung bis zur gemeinsamen Umsetzung) mit einem lokalen Hersteller von Wärmeerzeugern bestehen und
  4. eine kommunale Förderung privater Anlagen durch die Gemeinde Allendorf (Eder) eine Energiewende im vorstehenden Sinne beschleunigen könnte und nicht in Konkurrenz zu bereits bestehenden Bundes- oder Landesförderungen steht oder gar ausschließend für den Antragsteller ist.

Der Antrag wurde von der Gemeindevertretung einstimmig beschlossen.

 

Download
Antrag zur Modernisierung von Heizungsanlagen
Modernisierung Heizungsanlagen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 36.5 KB