Entlastung für Eltern: Allendorf senkt Kindergartenbeiträge

Von Dirk Hofmann

 

In unserer Gemeinde wird bereits seit langem viel für ein familienfreundliches Umfeld getan. Das Bündnis für Familie, der Familienbonus beim Grundstückskauf, das Ortskernförderprogramm und die Baumgeschenke sind gute Beispiele dafür. Beim Thema Kinderbetreuung bieten wir in unseren Kindergärten eine qualitativ hochwertige Betreuung mit täglich frisch zubereiteten Mahlzeiten an. Flexible Betreuungszeiten runden das vorbildliche Angebot ab. In diesem Jahr investieren wir rund 2 Mio. Euro in unsere Kindergärten und planen einen Erweiterungsbau in Battenfeld. Die Hessische Landesregierung ermöglicht uns nun das positive Umfeld weiter zu verbessern.

 

Bereits im letzten Jahr hatte die CDU geführte Landesregierung angekündigt, Familien bei den Kindergartenbeiträgen weiter zu entlasten. Ab dem 1. August diesen Jahres wird es dann soweit sein.

 

Nach bekanntwerden des Förderprogramms hat sich der Gemeindevorstand zügig diesem Thema angenommen und mit den Trägern der Kindergärten entsprechende Vorschläge besprochen, die uns heute zur Beschlussfassung vorliegen.

 

Die finanzielle Entlastung von Familien mit Kindern ist ein Beitrag zum immer stärker werdenden Wunsch nach einer Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das Angebot der Hessischen Landesregierung, dass die Kindergartenbetreuung in Hessen vom 1. August 2018 für sechs Stunden am Tag beitragsfrei sein soll, ist eine Investition in die Zukunft, um unsere Gemeinde noch familienfreundlicher zu gestalten. Mit Beginn des nächsten Kindergartenjahres werden vom ersten bis dritten Kindergartenjahr sechs Stunden unentgeltlich angeboten.

 

In unseren Kindergärten werden vier Module für die Betreuung von Kindern zwischen drei und sechs Jahren angeboten aus denen die Eltern ihr passendes Modul wählen können. Sechs Stunden beitragsfrei bedeutet für die Eltern in unserer Gemeinde eine jährliche Entlastung in Modul 1 von 840 Euro, in Modul 2 1080 Euro, in Modul 3 und 4 ebenfalls 1080 Euro. Eine erhebliche Entlastung der Eltern wie wir meinen.

 

Familie war und ist stets ein zentrales Thema der politischen Arbeit der CDU. Wir wollen weiterhin Familien fördern. Deshalb begrüßen wir das Angebot der Landesregierung zur Entlastung von Familien mit Kindern und werden dem vorliegenden Beschlussvorschlag zustimmen.

 

Die künftigen Beiträge:

 

Modul 1                    07.00-16.30 Uhr (47,50 Wo.-Std.)       bisher 150.-€/mtl.       Neu: 80.-€/mtl.

 

Modul 2                    5x 07.30-12.30 Uhr (37 Wo.-Std.)       bisher 125.-€/mtl.       Neu: 35.-€/mtl.

                                 3x 12.30-16.30 Uhr

 

Modul 3                    07.00-14.30 Uhr (35 Wo.-Std.)            bisher 115.-€/mtl.       Neu: 25.-€/mtl.

 

 

Modul 4                    07.30-12.30 Uhr (25 Wo.-Std.)            bisher 90.-€/mtl.         Neu: 0.-€