Umrüstung der Gemeindefahrzeuge auf alternative Kraftstoffe prüfen

Wir sind der Meinung, dass nicht nur die Gebührenhaushalte und die freiwilligen Leistungen der Gemeinde kritisch überprüft werden und die Bürgerinnen und Bürger durch eventuelle Streichungen oder Erhöhungen zusätzlich belastet werden, sondern wir wollen auch, dass die laufenden Kosten, zum Beispiel für den Fuhrpark der Gemeinde überprüft werden und dort nach Einsparmöglichkeiten gesucht wird.

Für die insgesamt 15 Fahrzeuge der Verwaltung und des Bauhofs sind im Haushalt 2009 Treibstoffkosten in Höhe von 27.500,- Euro veranschlagt. Als sinnvolle Möglichkeit zur Einsparung sollte hier eine Umrüstung der Fahrzeuge auf Autogas geprüft werden.

 

Mit einer Umrüstung der Gemeindefahrzeuge auf Autogas könnten wir Kosten sparen und gleichzeitig einen sinnvollen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Autogas kostet nur etwa die Hälfte von Superbenzin. Der günstige Preis für Autogas ergibt sich aus dem Energiesteuergesetz, das für Autogas eine steuerliche Vergünstigung vorsieht. Der Preisabstand zum Benzin wird auch weiterhin Bestand haben, da der verminderte Steuersatz bis zum 31.12.2018 gilt.

 

Zudem liefern Fahrzeuge mit Autogasantrieb einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz, zum Beispiel durch deutlich reduzierte Treibhausgasemissionen(CO2). Ökologisch vorbildlich verhalten sich Autogasantriebe auch bei den Feinstaubemissionen. Fahrzeuge im Autogasbetrieb emittieren gegenüber Benzinfahrzeugen rund 18 Prozent weniger CO2. Insbesondere im Bereich CO2 ist die Umweltbelastung durch Autoabgase sehr groß. Autogasfahrzeuge können hier einen effektiven Beitrag leisten, die vom Straßenverkehr verursachten Umweltbelastungen erheblich zu reduzieren.

 

Deshalb wollen wir den Gemeindevorstand beauftragen, zu prüfen, welche gemeindeeigenen Fahrzeuge auf Autogas umgerüstet werden können. Außerdem sollen die Kosten für eine Umrüstung der Fahrzeuge ermittelt werden und welche Einsparungen sich daraus für die Gemeinde ergeben würden.

 

Die Ergebnisse sollen dem Haupt- und Finanzausschuss zur weiteren Beratung vorgelegt werden.

Download
Umrüstung Gemeindefahrzeuge auf Autogas
antrag_autogas.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.0 KB